5 Jahre Herzensbusiness Heldenmacherin – meine Erfahrungen

von | Mai 29, 2023 | Allgemein, Rückblick | 2 Kommentare

 

5 Jahre Heldenmacherin – Mein Weg, meine Motivation, meine Erfahrungen

Als ich im März 2018 meinen letzten Arbeitstag als Projektmangerin im Marketing hatte, war das ein Gefühl von Abschied und Neubeginn. Natürlich hatte ich auch etwas mulmige Gefühle der Unsicherheit im Bauch. Im April 2023 feierte ich meine mittlerweile 5-jährige Selbstständigkeit als Heldenmacherin. Fünf Jahre, die sehr intensiv waren und was kaum einer sieht: es braucht konsequentes Dranbleiben, Lernen und Umsetzen. Und ja, es gab zu Beginn auch ganz viele Tiefpunkte, die ich überwunden habe. Für mich war und ist der Weg der Selbstständigkeit ein Abenteuer, dass mich immer wieder fordert. 5 Jahre sind schnell verflogen und es ist ein guter Zeitpunkt mal inne zu halten um zu reflektieren, was ich alles an Erfahrung gewonnen und Emotionen durchgemacht habe.

 

 Inhalt

  1. 5 Jahre Heldenmacherin in Fakten und Zahlen
  2. Größte Herausforderung: Zeit & Fokus
  3. Meine 5 wertvollsten Learnings
  4. Meine emotionalsten Momente
  5. Resümee zu 5 Jahren Heldenmacherin

 

“Die Welt hat doch schon genug Coaches und wer kommt denn schon zu dir?” Diese und ähnliche Sätze dachte es anfangs ganz oft in mir. Diesen Gedanken keine Beachtung zu schenken, war eine meiner größten Herausforderungen auf dem Weg meinem Herzensbusiness. Um meinem inneren Zweifler und Kritiker immer wieder die Stirn zu bieten, musste ich eine starke Herzensvision haben. Denn ohne sie, hätte ich aufgegeben. Kleine und große Helden zu inspirieren, neu zu denken und anders zu handeln, um damit ein Stück zu Veränderungen in Familien beizutragen, das ist mein größtes Anliegen. Ich bin stolz und glücklich sagen zu können, sie hat mich echt gepusht, nicht aufzugeben. Denn eins ist klar: selbstständig zu sein und sich was aufzubauen braucht echte Disziplin und konstantes Lernen und Umsetzen.

 

5 Jahre Heldenmacherin in Fakten und Zahlen

2016

Ich entscheide mich, die Ausbildung zum Kinder- und Jugendcoach zu machen. Im Rahmen der Ausbildung lerne ich auch das erste Mal das Thema der frühkindlichen Reflexe kennen und werde RIT-Reflexintegrationstrainerin. Ich gebe erste gratis Coachings, um ins Tun zu kommen.

 

2017

Es wächst mein Wunsch, mein Angestelltenleben los zu lassen und für meine eigene Herzensmission zu gehen. In meiner Arbeit für Robert Betz, wurde mir noch klarer, wie wichtig es ist, unsere eigenen Wunden zu heilen, um sie nicht mehr weiterzugeben.

Weil ich mich nicht einfach Kinder- und Jugendcoach Nicole Peer nennen wollte, entschloss ich mich für ein Markencoaching bei der wunderbaren Theresa Ehsani. Das war für mich definitiv “next level” an Persönlichkeitsentwicklung.

 

2018

Die Heldenmacherin – sei nicht perfekt – sei einzigartig!  wurde geboren. Mein Logo und meine Heldenstärken Icons hat Anna Ehsani gestaltet.

Ich habe meine erste eigene Webseite aufgebaut, obwohl ich keine Ahnung davon hatte. Viele Abende und Nächte habe ich am PC verbracht.  Mit Hilfe von Youtube Tutorials kam meine erste WordPress-Seite zustande. 

Nachdem ich auf The Worldgroovemovement und Misty Tripoli aufmerksam wurde, entscheide ich mich, die Ausbildung zum Groove Faciliator zu machen. Mit dem Hintergedanken, meine Nervosität vor Menschen zu sprechen, abzulegen. Weil ich leidenschaftlich gern tanze, ist der Plan aufgegangen.

 

2019

Ich habe noch viel Zeit, um soziale Medien zu pflegen und wertvollen Content zum Thema Kinder, Jugendliche und Familie zu teilen. Über frühkindliche Reflexe aufzuklären. Die Zeit mit dem Grafiktool Canva zu verbringen. Es gab erste Kinder, die ins RIT-Training kamen, aber leider nicht blieben.

11 Kinder im RIT-Training

3 Mamas und 7 Kinder im Coaching

 

2020

Coaching zu Strategie und Positionierung mit Sophie Jupe, Ausbildung zur KinFlex®-Reflextherapeutin

Was eine geniale Veränderung in meiner Arbeit! 29 Kinder mit KinFlex®-Therapie zu mehr Leichtigkeit und Entspannung geholfen. Geniale Entwicklungen durch die Entstressung des Körper-Energiesystems beobachten dürfen. Tolle Feedbacks bekommen, meine Motivation steigt wieder.

6 Kinder in Coaching Begleitung, 2 Mamas im Coaching

Das Heldenmacherin Kinderkarten-Set kommt raus und ich eröffne meinen Spreadshirtshop für Heldenoutfits und Accessoires, weil ich stärkende Sprüche auf Kleidung super finde und meine Icons viel Kreativität erlauben.

 

2021

Ausbildung zur KinFlex®-Zentrierungstherapeutin, um auch tieferliegende Themen auflösen zu können.

Auf Korfu durfte ich ein Frauenseminar mit Groove begleiten.

15 Coachings

60 Kinder mit KinFlex®-Therapie geholfen

 

2022

Ausbildung MINDCLEANSE® Bewusstseinscoach, ich launche mein erstes digitales Produkt, der Mutkurs, mein E-Kurs – Raus aus Dauerstress gibt es als Freebie kostenlos auf meiner Website. Fortbildung Brainspotting bei Dr. Theresia Stöckle-Drachs. (Praxis für Entwicklungsheilkunde) Ich investiere in eine virtuelle Assistentin, die mich entlastet. Wir begrüßen unser neues Familienmitglied Sammy – unsern Hund.

11 Coachings

40 Kinder mit KinFlex®-Therapie geholfen

 

2023

Ich blicke auf eine Zahl von fast 200 Menschen, die ich begleiten durfte. Ob mit KinFlex®-Therapie, Coachings oder vielen Beratungsgesprächen, ich konnte bei allen zu mehr Leichtigkeit, Entspannung und wertvollen Erkenntnissen bei Eltern beitragen. Das erfüllt mein Herz!

Meine kleine Heldenmacherei hat sich also stetig und gut weiterentwickelt. Ich weiß noch,  es gab ein Jahr, indem ich mich vorm Finanzamt rechtfertigen musste, für das was ich tue. Denn die Zahlen waren zu Beginn meiner Selbstständigkeit keinesfalls gewinnbringend. Völlig normal!

 

 

Größte Herausforderung: Zeit & Fokus

Was mir beim Rückblick auf die letzten 5 Jahre aufgefallen ist: mein Leben wurde abwechslungsreicher, intensiver, erfüllter und an manchen Tagen kam ich kaum hinterher, meinen Aufgaben und vor allem eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden. Denn schließlich bin ich nicht nur Coach. Sondern zunächst mal „nur“ Nicole und auch Mama, Hausfrau, Partnerin und neuerdings auch „Hunde-Mama“. In meinem Businessalltag und in Tagesabläufen, hatte ich immer wieder das Gefühl, irgendwie auf der Stelle zu treten, den Fokus zu verlieren oder den vielfältigen Aufgaben nicht mehr gerecht zu werden. Meine schmerzhafteste Erkenntnis: mein Zeitmanagement und mein täglicher Fokus sind definitiv noch ausbaufähig! Vor allem, wenn es um die Zeit für mich selbst geht. Vermutlich kennen das alle Frauen sehr gut!

 

Ja, in den vergangenen Jahren war ich oft soweit, alles einfach hinzuschmeißen. Denn das Gefühl der Überforderung mit all den Aufgaben für mein Herzensbusiness und dem privaten Leben, war oft groß. Denn obwohl ich zu Beginn ein online Business eher abgelehnt habe, braucht es für die Sichtbarkeit natürlich ein gutes Marketing. Das wiederum ist am besten auf online Kanälen platziert. 

Das fordert ebenfalls die eigene Achtsamkeit. Denn es gibt soviele Meinungen und Ratschläge, sowie Hürden im sozialen Medien-Dschungel. Ständig neue Trends und Möglichkeiten, wie du Menschen mit deiner Message erreichen kannst.

Wie gut, dass ich meinen Partner an meiner Seite habe, der mich von Anfang an bestärkt und ermutigt hat, mit der Heldenmacherin zu starten. Er hat mich regelmäßig daran erinnert, was ich für wertvolle Arbeit mache. Ich selbst habe mich auch immer wieder daran erinnert, was ich täglich so alles wuppe, was ich schon erreicht habe und auch, was ich in den letzten Jahren gelernt habe. Ziemlich genial!

 

Meine 5 wertvollsten Learnings 

1. Learning – Freiheit, bei der Arbeitsgestaltung

Die Freiheit zu haben, sich die Art des Arbeitens selbst zu gestalten. Das ist auch eine Herausforderung. Besonders wenn du wie ich, lange in einer Dienstleiterbranche gearbeitet hast. Denn du bist dann auf einmal dein wichtigstes Projekt. Hast kein Team mehr und musst dich um viele Bereiche selbst kümmern. Es ist wichtig, sich immer wieder zu überprüfen, ob das was du tust, auch gut für dich selbst ist. Ob es dir Freude oder nur Druck macht. Letzteres kommt meist von uns selbst.

 

2. Learning – Lerne, was zu Dir passt

Egal wie oft dir Menschen auf sozialen Medien erzählen, was und wie du alles machen sollst, um erfolgreich zu sein. Es gibt viel zu lernen, ganz besonders, was wirklich zu dir passt. 

3. Learning – Finde Deinen Fokus

Als selbstständige Frau ist es wichtig, immer wieder den Fokus zu halten oder wieder zu finden. Ich hab ungefähr in meinen späten 30ern rausgefunden, dass ich nicht mehr nur die Powerfrau sein möchte. Meine Weiblichkeit neu zu entdecken und zu leben, war ein wertvolles Geschenk auf meiner Heldenreise, dass ich somit heute auch so gern an meine Klientinnen weitergeben kann. Mein Bussiness auch auf die weibliche Art zu machen, bedeutet für mich, es langsamer anzugehen. Mich nicht mehr verrückt machen zu lassen und immer wieder anhalten, um zu schauen, wo ich stehe, was die nächsten richtigen Schritte sind und was ich wirklich tun muss oder loslassen kann.

Dazu hole ich mir auch immer wieder Input oder Begleitung an meine Seite. Sei es durch Kurse, Austausch mit anderen Frauen oder durch Coaching.

 

4. Learning – Sei einzigartig mit dem was Du tust

Das hab ich mir ja sogar in meinen Claim geschrieben. „Sei nicht perfekt – sei einzigartig!“ Zu Beginn hat mich meine liebe Familie ganz oft scherzhaft damit geneckt, wenn ich oft so streng mit mir selbst war und mein Perfektionismus zu hoch. Ja, es gibt viele Menschen, die gleiche Angebote haben wie du. Doch niemand macht das so wie du! Und nicht alle Klienten passen zu dir oder du bist nicht die passende Unterstützung. Das ist auch gut so.

5. Learning – Money mindset

Deine wertvolle Arbeit soll dir Freude machen, dich erfüllen und auch ernähren können. Wenn wir Frauen in einem nicht so gut sind, ist es das bemessen unserer Dienstleistung. Auch daran habe ich gearbeitet und meinem Money-Mindset ein Update verpasst. Es ist wichtig, dich um deine Finanzbildung zu kümmern. Denn wenn du selbstständig bist, geht es auch darum, dein Geld für dich arbeiten zu lassen, gut für dein späteres Leben zu sorgen und den Überblick über alle Ausgaben sowie Einnahmen zu haben. Denn nur so, kannst du auch wieder Investitionen machen, wovon dein Business und du profitieren. Falls du da Hilfe brauchen kannst, kann ich dir meinen Mann ans Herz legen.

 

Meine emotionalsten Momente

Es gibt für mich nichts Schöneres, wenn Menschen ihren inneren Helden oder Heldin leben können. Denn genau dabei unterstütze ich sie. Das ist bei Kindern, Jugendlichen als auch Erwachsenen, die ich begleitet habe, immer der magischste Moment. Sei es, dass ein Kind endlich leichter und allein schlafen kann und die Eltern endlich am Abend mehr Zeit für ihre Beziehung haben, Wutausbrüche weniger werden, Entspannung möglich ist oder wertvollste Aha-Momente im Coaching nachhaltig wirken und neues Denken und besseres Wahrnehmen und Fühlen möglich machen.

Zwei besonders berührende Geschichten aus meiner Praxis teile ich gern mit dir, denn sie haben mich auch sehr im Herzen berührt.

Eine Mama, die drei Töchter hat. Die Jüngste in der Familie hält alle auf Trapp und sorgt ständig für Stress. Am Anfang klingt viel danach, dass ich mit KinFlex®-Therapie helfen kann, dass sie ihre Balance wieder findet und die Wutanfälle nicht mehr so heftig ausfallen. Es stellte sich bald heraus, dass ein wesentlicher Teil der ganzen Familiendynamik bei der Mama liegt. Gemeinsam haben wir daran gearbeitet und die starke Verknüpfung ihrer Kindheitsgeschichte mit der Tochter gelöst. Der Moment, indem Sie das auch unter Tränen erkennen konnte, war sehr berührend.

Die Geschichte einer Alleinerziehenden Mama und ihrer Tochter, war auch sehr besonders. Die Jugendliche kam zum Erstgespräch zu mir und wollte eigentlich gar nicht mehr leben. Es gab ein traumatisches Erlebnis mit dem Expartner der Mutter und das Verhältnis der beiden hat sehr darunter gelitten. Sie weinte unglaublich verzweifelt in diesem ersten Termin. Ich holte die Mutter dazu, da ich bei solchen Aussagen die Eltern informieren und ebenfalls auf meine Grenze als Coach hinweisen muss. Ich bot an, die Tochter überbrückend zu begleiten, bis ein passender Therapeut gefunden ist. Tochter und Mutter habe ich mit Coaching und KinFlex®-Therapie begleitet. Ergebnis: Die Lebensfreude kam zurück in das Leben der 14jährigen und das Mutter-Tochter-Verhältnis hat sich wieder befriedet. 

Resümee zu 5 Jahren Heldenmacherin

Dankbarkeit! Das kommt mir als erstes in den Sinn. Besonders dankbar bin ich natürlich meiner Familie, die mich unterstützt und Verständnis hat. 

Viele kleine und große Wunder durfte ich beobachten und habe ganz viele wertschätzende Feedbacks erhalten.

Ich habe einige tolle Frauen kennengelernt, mit denen ich in Austausch oder Kooperation gegangen bin. In den 5 Jahren konnte ich wirklich viel lernen, während ich meinen ganz eigenen Weg gegangen bin.

Mir ist es besonders wichtig, Dinge anzusprechen, die meiner Meinung nach nicht ok  sind Z.B. unser Schulsystem, der Gendertrend oder wie zu Coronakriese mit unseren Kindern und Jugendlichen umgegangen wurde. Ich bin entsetzt, wie schnell vergessen, verdrängt und totgeschwiegen wird! Denn unsere Kinder haben nur uns als Fürsprecher! Dazu gibt es einen Dokumentarfilm, den ich allen Eltern ans Herz legen möchte.

Es mir ein Anliegen, Eltern zu ermutigen, ihren Kindern wieder Orientierung fürs Leben mitzugeben, statt vieles einfach nur mitzumachen oder Einrichtungen zu überlassen. Denn die aktuellen Entwicklungen fordern uns Erwachsenen deutlich auf, endlich wieder für unsere Werte einzustehen. Dazu müssen wir anfangen uns selbst wieder danach zu fragen, was uns eigentlich im Leben wirklich wichtig ist! Wir müssen tatsächlich auch unseren Mut wieder entdecken und Zugang zu unseren Gefühlen.

Mein Herzensbusiness ist immer wieder im Wandel. Mittelweile kann ich auch online mit Menschen arbeiten und habe wirksame neue Methoden in meinem Koffer, um besonders auch mit Eltern an ihren Themen arbeiten zu können.

Was ist mit meiner Mission, die auf meiner Website steht? Ich würde sagen, ich werde ich ihr ganz gut gerecht. Und meine Vision von Helden, ist eben nicht die der perfekten Supermenschen. Es ist die Vision von Kleinen und Großen, die endlich aufhören sich zu vergleichen oder in den Wettstreit miteinander zu gehen. Die sich nicht mehr anstrengen in ein System passen zu wollen, dass aus meiner Sicht ausgedient hat. Wir brauchen eine Welt, in der Gemeinschaft, Werte, Vertrauen, Freude und Leichtigkeit mit jeder Menge Liebe ein friedliches Miteinander erlebbar macht. Wo lernen wir das besser als in der Geborgenheit der Familie und durch das authentische (unperfekte) Vorleben unserer Eltern. 

Sei einzigartig – statt perfekt!

Deine Heldenmacherin

Lies hier mehr zum Thema Kommunikation in der Familie

Kommunikation in der Familie

Achtsamkeitsritual für Kinder

Kinderkartenset-Heldenmacherin

Hallo, ich bin Nicole

Ich inspiriere Eltern und Kinder dazu, anders zu handeln und zu denken.
Ich helfe Familien dabei, das Besondere in ihnen zu entdecken.

Problemkinder – gibt es sie wirklich?

Problemkinder – gibt es sie wirklich?

Es gibt aus meiner Sicht keine Problemkinder. Ich würde eher sagen, dass Kinder und Jugendliche Herausforderungen mitbringen und in unserer angepassten, wertenden Gesellschaft keinen Raum haben, um sich gut und frei zu entwickeln.   Das ist nicht „normal“  ...

mehr lesen
4- Ohren -Modell – Kommunikation in der Familie

4- Ohren -Modell – Kommunikation in der Familie

Hast Du Dich öfter gefragt, warum Kommunikation in der Familie manchmal so eine Herausforderung ist? Jedes Familienmitglied – ob Du selbst, Dein Kind oder Dein Partner – bringt nämlich immer seine eigene Perspektiven, Bedürfnisse und Emotionen in Gespräche rein. Ein...

mehr lesen
Mein Jahresrückblick 2023

Mein Jahresrückblick 2023

Mein Jahr 2023: Was hat mich beschäftigt, herausgefordert und verändert   Das wird mein vierter Jahresrückblick. Seit ich als Heldenmacherin unterwegs bin, wird mir noch klarer, was mir wirklich wichtig ist im Leben. Das Jahr 2023 war für mich auf vielen Ebenen...

mehr lesen

2 Kommentare

  1. Liebe Nicole, vielen Dank für Deinen offenen Rückblick! Das ist eine tolle Idee und ich erkenne einige Parallelen;-). Weiterhin ganz viel Freude und Erfolg als Heldenmacherin!

    Antworten
  2. Liebe Nicole,
    wow, 5 Jahre Heldenmacherin. Ich gratuliere dir von ganzem Herzen. 💓
    Ich weiß noch, wie wir beide mit dem Gefühl der Piratin rund um Lesbos schipperten – es war ein magischer Moment.
    Mit dieser Piratin bist du einen so schönen Weg gegangen und heute ermunterst du andere so einzigartig, selbst Heldin im Leben zu sein. Wie schööön!
    Ich wünsche dir alles Liebe weiterhin.
    Melanie M.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner