Wenn ein neues Jahr beginnt, ist das manchmal ein Gefühl von „alles auf Anfang“ oder einfach weiter wie bisher. Für mich ist dieser Januar anders gestartet. Weil ich zum einen mein erstes komplettes Jahr als Heldenmacherin starte und zum anderen, einige Dinge die ich im letzten Jahr „gesät“ habe, anfangen ihre Wirkung zu zeigen. Das freut mein Heldenherz ungemein!

 

RIT®-Reflexintegration – Heldentraining für ein starkes Fundament

Ich durfte in der zweiten Januarwoche eine Themenwoche in der facebook  Gruppe hochsensibel und löwenstark eine Themenwoche zu frühkindlichen Reflexen gestalten. Die liebe Svenja hat mich dazu eingeladen. Der Kontakt kam zu Stande über meine Coach Kollegin Olga Homering, mit der ich zusammen mit anderen Coaches für Mamas bei Mama Time out ein Online Programm entwickelt habe. In der  Gruppe können sich Eltern von Kindern die hochsensibel sind und auch hochsensible Eltern austauschen.

Interview mit Svenja zum Auftakt der Themenwoche

Teilweise können hinter den „Auffälligkeiten“ von hochsensiblen Kindern auch aktive Reflexe stecken, die den Kindern das Leben nicht gerade einfach machen. Es war eine so wertvolle Erfahrung, einigen Mamas in der Gruppe mit meinen Impulsen, Tipps per Posts, email Kontakt oder mit live Videos in der Gruppe helfen zu können. Auch auf meiner facebook Seite drehte sich im Januar alles um RIT®. Meine Heldenmacherei hat neue kleine Heldinnen begrüßt, die mit LRS oder anderen Themen zu mir gekommen sind.  Ein wundervolles Feedback möchte ich mit dir teilen: „Es hat mir sooo gut getan und ich komme so gern zu dir! Ich freue mich schon drauf, wenn das lesen leichter wird.“ Was mich noch besonders freut – Svenja plant ein tolles Buch herauszugeben und ich bin als Mitautorin dabei! Seid gespannt!

Vernetzung und Zusammenarbeit

Die Vernetzung mit anderen Kolleginnen (Susanne Buchner, Birgit Büchler, Claudia Zock) war mir beim Antritt meiner Selbstständigkeit schon wichtig. Weil ich der Meinung bin, dass wir gemeinsam mehr  erreichen können.  Wir sind Kinder-Jugend, Familien, Mama Coaches. Uns verbindet die gemeinsame Herzensangelegenheit, unsere Welt mit unserer Arbeit ein Stück besser zu machen.

Susanne, ich & ein Unbekannter

Birgit, ein Unbekannter & Susanne

Gemeinsam mit Birgit und Susanne war ich beim Tag der offenen Tür im Kinesiologiezentrum, Gräfelfing und haben uns da einige Vorträge zum Thema Coaching und Kinesiologie angehört. Denn auch das verbindet uns – wir unterstützen Kleine und Große nicht nur mit tollen Tools wie EFT, systemischer Aufstellung, IERT und RIT® sondern auch mit Kinderkinesiologie. Austausch und gemeinsame Ideen aushecken macht uns Freude. Wir glauben nicht an Konkurrenz oder Wettbewerb – wir glauben an Gemeinschaft und Kooperation und wollen zusammen wachsen, uns unterstützen und das ist einfach wunderbar. Für 2019 hat sich jede von uns viel vorgenommen, auch einige gemeinsame Projekte sind am Entstehen.      

Visionen können wahr werden…

Eins meiner großen Herzensanliegen ist es, Eltern über meine Arbeit zu informieren. Denn noch wissen nicht viele, dass es Kindern- und Jugendcoaches gibt, die bei Blockaden oder in schweren Lebensphasen helfen können.  Letztes Jahr dachte ich schon manchmal, ob das Eltern überhaupt interessiert? Deshalb hab ich mich mega gefreut, dass eine Grundschule Interesse hat, mich als Referentin einzuladen.  Eine der größten Herausforderungen für mich in meiner Selbstständigkeit ist es, mich gut zu fokussieren. Denn ich kümmere mich um so viele Themen selbst, die ich zu meiner Agenturzeit in einem Team aufgeteilt hatte. Dazu kommt ein gutes Zeitmanagement im Homeoffice, denn die Arbeit und meine Mama- und Haushaltsaufgaben sind jetzt ständig präsent. Als ich letztes Jahr losgegangen bin, meine neue Berufung endlich „Vollzeit“ zu leben und dafür zu gehen, war mir wichtig, dass ich mir mein Leben so einrichten kann, dass ich das tue was ich liebe und liebe was ich tue. Es war mein erklärtes Ziel, das neue Jobleben mit den Komponenten zu gestalten, die mir Freude machen und die meinem Potential entsprechen. Das hatte ich oft von anderen gelesen und dachte, das will ich auch! Glaub mir, letztes Jahr hab ich eher den Gedanken gehabt: „OMG, was hast du dir dabei nur gedacht?!“ Heute kann ich mich einfach nur freuen, denn es ist sehr wohl möglich! Es braucht ein wenig Mut und Rückendeckung von deinen Liebsten. Und die habe ich! Mein Mann & wundervoller Partner Stefan unterstützt mich zu 100%. Und ohne seinen Schubser, wäre ich nicht so mutig losgegangen, mein Berufsleben nochmal neu zu starten. Dafür bin ich sehr dankbar.

Dreamteam Peer

 

Dranbleiben – nicht aufgeben

Wenn du was ganz Neues beginnst, hat das immer was Magisches! Ich hab den Großteil meines Lebens als Angestellte gearbeitet und mein Wissen und Know-how ist mit der Zeit ständig gewachsen. Deshalb weiß ich, dass wird auch wieder so sein. Mein Herz brennt so sehr für meine Arbeit als Kinder-Jugendcoach/RIT®-Trainerin, dass ich vertrauensvoll meinen Weg weitergehe. Ich freue mich über jedes Feedback von Mamas die ich schon begleitet habe und die berührenden Feedbacks von kleinen Helden, die auf einmal über sich hinauswachsen.   Meine zweite Leidenschaft ist Groove! Selbst mal Groove Dance Stunden zu geben, war auf meinem Visionboard 2017 – und letztes Jahr hab ich die Ausbildung zum Groove Faciliator in Berlin bei der wunderbaren Annabelle Neudam gemacht. Im September 2018 hab ich dann angefangen meine Stunde zu bewerben. Es war noch holprig einen guten Raum zu finden und es kamen meist drei bis vier Groover. Der Januar ist groovig gestartet. Ich hab fleißig bei der Challange #Grooveoftheday mitgemacht. Mein Groove Kurs im TSV Schondorf wurde angenommen und das Feedback dazu ist Hammer! Und in der letzten Januar Groove Stunde war ich einfach nur platt, als auf einmal acht Ladies auf dem Dancefloor standen. Jippie – was ein schönes Gefühl!

Dance your heart out!

 

 

   

 

 

 

 

Was kommt im nächsten Monat?

Ich hab nach einem Jahr ein paar neue Dinge auf meiner Website geplant und möchte meine Heldenmacherei noch mehr mit Leben füllen. Deshalb gibt es ab Februar regelmäßig kostenlose Infovorträge zum Thema Reflexintegration – live in Greifenberg.  Es bleibt weiter spannend, weil das Leben voller Überraschungen steckt!